Worum geht es eigentlich?

Unser Motto: Wissen vermitteln, Wahrnehmung fördern, Komplexität kommunizieren

 

 

Weitreichende Folgen des Klimawandels machen umfangreiche Anpassungs- und Klimaschutzmaßnahmen in Bayern notwendig, die in demokratischen Gesellschaften nur dann erfolgreich in die Praxis umgesetzt werden können, wenn diese von Bürgern und Bürgerinnen als legitim, akzeptabel und machbar angesehen werden.
Unter dem Motto „Wissen vermitteln – Wahrnehmung fördern – Komplexität kommunizieren“ werden in einem Citizen Science Ansatz über das neuartige BAYSICS-Portal ausgewählte Zielgruppen (z. B. Erholungssuchende, Pollenallergiker, naturinteressierte Bürger*innen, Schüler) angesprochen. Dadurch wird der Klimawandel durch eigene Beobachtungen in ihrem konkreten Umfeld erlebbar gemacht.
Empirische, experimentelle und theoretische Forschungsansätze aus Naturwissenschaften, Fachdidaktik und Umweltsoziologie ermöglichen attraktive Angebote für die Nutzergruppen. Gleichzeitig wird mit modernen Medien des Crowdsourcing relevantes Wissen zu Klimafolgen generiert.
BAYSICS ermöglicht damit innovative und digitale Formen der breiten Partizipation von Bürgern und Bürgerinnen an aktuellen Forschungsthemen und Wissenschaft, den Transfer von Wissen zur Komplexität des Klimawandels und seinen regionalen Folgen in die Gesellschaft sowie die Kombination von naturwissenschaftlichen und umweltbildenden Zielen.
Das Verbundprojekt kooperiert dabei eng mit internationalen Partnern, nationalen und regionalen Stakeholdern aus dem Bereich Umweltbildung, Schule, Lehrerfortbildung, NGOs, Behörden und Betrieben. BAYSICS wird allen bayklif-Projekten dank seiner offenen Struktur weiteren Citizen Science Ansätzen in Bayern langfristig und nachhaltig zur Verfügung stehen.

Und wie setzt es sich zusammen?

Das Bayerische Synthese-Informations-Citizen Science Portal für Klimaforschung und Wissenschaftskommunikation setzt sich aus insgesamt 10 Teilprojekten zusammen, die sich in drei Kategorien einteilen lassen.

Finden Sie heraus welche Ziele in jedem Teilprojekt verfolgt werden und wie sie den Klimawandel vor der Haustür erlebbar machen wollen:

Infrastruktur

Koordination und Kommunikation
IT-Infrastruktur
KlimaEventPortal

Klimaforschung

Phänologie als Bioindikator
Pollenbelastung
Baumgrenzen in der Höhe
Tiere in der Stadt

Wissenschafts-
kommunikation

Schüler erforschen Klima
Klimawandel im Dialog
Verantwortung für Klimaschutz

Haben Sie Fragen?
Dann melden Sie sich bei uns

Kontaktier uns
DE
EN DE