"Jugend forscht" Regionalwettbewerb

Beim „Jugend forscht“-Regionalwettbewerb in Unterfranken war Juliane Sierl vom Röntgen-Gymnasium Würzburg gleich doppelt erfolgreich: Die Schülerin hatte im Rahmen des BAYSICS-Projekts in einem W-Seminar unter Leitung von Felix Weinrich zum Thema „Die Auswirkungen des regionalen Klimawandels auf den Anbau der Sonderkultur ‚Wein‘ in der Region Mainfranken. Zukünftige Anforderungen und Risiken bei steigenden Temperaturen und zunehmenden Wetterextrema in der Rebsortenauswahl.“ geforscht. Für ihre Seminararbeit erhielt sie den Publikumspreis im Fach Geographie sowie den 2. Preis in der Kategorie Geo- und Raumwissenschaften. Wir gratulieren zu diesem tollen Erfolg!

Das am Lehrstuhl für Didaktik der Geographie der Universität Augsburg beheimate BAYSICS-Teilprojekt 8, geleitet von Sebastian Brumann und Prof. Dr. Ulrike Ohl, ermöglicht Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Oberstufe, als Citizen Scientists den regionalen Klimawandel „vor der eigenen Haustür“ zu erforschen. Aktuell machen 35 Schulen in unterschiedlichen Regionen Bayerns mit.

Authentische Forschung

Bildung soll Lücken zwischen Klimawandel und Wissen und dem alltäglichen Handeln schließen - ein Beitrag zu unserem Teilprojekt 8.

weiter lesen

Dreifach Spitze

Bei den "Hans-Riegel-Fachpreisen" im Regierungsbezirk Schwaben gingen 2021 gleich alle drei ersten Plätze im Fach Geographie an Schüler*innen, die im Rahmen eines BAYSICS-W-Seminars geforscht hatten.

weiter lesen

“Jugend Forscht” Erfolg im Doppelpack

Juliane Sierl hat gleich zwei Mal abgesahnt: Für ihre Seminararbeit erhielt sie den Publikumspreis im Fach Geographie sowie den 2. Preis in der Kategorie Geo- und Raumwissenschaften. Wir gratulieren zu diesem tollen Erfolg!

weiter lesen

Heuschnupfen und Klimaforschung?

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt berichtet über unsere APP und ganz explizit über die Allergenen Arten, Symptome und was der Klimawandel hiermit zutun hat!

weiter lesen